Tom und Hacke
Regie: Norbert Lechner
Kamera: Namche Okon

tl_files/website/theme/tom-und-hacke/szenenbild-didi-richter-tom-hacke-1.JPG

Hackes Waggon

Hacke lebt alleine in einem verlassenen Eisenbahnwaggon. Er sammelt alles, was er findet und hat sich damit eingerichtet. Mir lag am Herzen, eine verwunschene Heimat für den Waisenknaben zu schaffen. Seine Angst vor Geistern bekämpft er mit von uns liebevoll gebauten "Traumfängern". Aus den Sammelsurien eine Lausbuben zusammengestellte Mobilés schmücken den Innenraum, aber auch den "Garten" vor dem Waggon, der in einem alten verlassenen Eisenbahngelände steht. Die Farben sind in Erdtönen, das war mir wichtig, um die Verbundenheit zur Natur, zu den Fundstücken zu erzählen.

 

Hier geht's zum Trailer

Showreel